Friederike Külpmann

Profil

1_Profil_Seite_3

Ich wurde 1982 in Hattingen geboren und habe Kommunikationsdesign an der FH Dortmund und Architektur an der Hochschule Bochum studiert. Seit 2009 realisiere ich intermediale Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Architektur, Bühnen- und Kostümbild, Production Design, Videografie, Illustration und Projektentwicklung.
Daneben entwickle ich die ehemalige Zeche Neuwülfingsburg in Wetter (Ruhr) zu einem suburbanen, alternativen Künstler- und Handwerkshof.

Vor diesem Hintergrund absolvierte ich 2014 den Master of Science im Fach Projektentwicklung und erarbeitete ein progressives Revitalisierungskonzept für das Bochumer Opel-Werk. 2014 erhielt ich im Rahmen der Int. Immobilienmesse EXPOREAL den Nachwuchspreis „Projektentwicklung“.

Während der Spielzeiten 2016/2017 und 2017/2018 war ich als Bühnen- und Kostümbildassistentin am Schauspiel Essen engagiert und betreute hier u. a. Inszenierungen von Jan Neumann, Nils Voges, Konstanze Lauterbach und Jörg Buttgereit. Außerdem wirke ich seit 2012 an der EBZ Business School Bochum in Forschung und Lehre mit.

Neben Szenen- und Kostümbildern für Musikvideoproduktionen, architektonischen Wettbewerbsbeiträgen, sowie u. a. der Bühnenbildgestaltung für die Eröffnungszeremonie der Europäischen Grünen Hauptstadt Essen 2017 arbeitete ich mit Michael Sieberock-Serafimowitsch am Bühnenbild für Dostojewskis „Dämonen“ (Regie: Hermann Schmidt-Rahmer) und stattete für Sarah Mehlfeld das Live-Hörspiel der „Alten Helden“ aus, mit dem wir das WILDwest 2018 – Seniorentheatertreffen NRW eröffneten. Die Inszenierung „Unter W@sser“ (Regie: Marieke Werner), für die ich Bühne, Kostüme und Videografie entwarf, wurde zum „WESTWIND 2018 Theatertreffen NRW für junges Publikum“ eingeladen.

Ab der Spielzeit 2018/2019 bin ich als Ausstattungsleiterin am Schauspiel Essen engagiert. Hier werde ich mit Magz Barrawasser ≈[ungefähr gleich]  (Bühne und Videografie) erarbeiten und Tabea Schattmeiers Inszenierung von Der stumme Diener ausstatten. Am Jungen Schauspielhaus Bochum entwickle ich für das Jugendkunstprojekt „pottfiction 2018“ das Bühnenbild an Spielorten in Herne, Neapel und Marseille.

—–

Kontakt

Die Konzeptionauten sind eine transdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft von Menschen aus den Bereichen Architektur, Projektentwicklung, Immobilienwirtschaft, Medien und Kunst. Je nach Auftragsart schließen wir uns zusammen, um den bestmöglichen Output zu produzieren.